Anmeldung Fachbetriebe

Renditerechner für Photovoltaik

Für die Ertragsberechnung für Photovoltaik sind drei Faktoren besonders wichtig: die Nennleistung der Anlage, die Sonneneinstrahlung vor Ort sowie die Höhe der Einspeisevergütung.
Jetzt Solarthermie Experten für finden
  • Geprüfte Solarthermie Betriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Rendite einer Solarthermie Anlage ist nur schwierig direkt zu berechnen. Eine direkte Rendite, wie man sie aus dem Geld- und Kapitalmarkt kennt, ist mit diesen Solaranlagen nicht zu erzielen. Bei einer Photovoltaikanlage ist das anders. Der Photovoltaik Rechner vom Solaranlagen-Portal kann eine gute Ersteinschätzung geben welche Kosten mit einer Photovoltaikanlage verbunden sind und welche Rendite sich erwirtschaften lässt.

Die Berechnung zieht dabei mehrere Faktoren ein:

1) Sonneneinstrahlung: die sogenannte Globalstrahlung gibt an wieviel Leistung mit der Sonneneinstrahlung pro qm erzielt werden kann. Die vom Rechner genutzten Strahlungsdaten basieren auf Daten des European Commission Joint Research Centre (PVGIS 4). Ein Beispiel: In Deutschland liegen die Mittelwerte zwischen 850 und 1120 Kilowattstunden pro qm im Jahr.

2) Dachausrichtung und Dachneigung: diese Faktoren beeinflussen den Stromertrag maßgeblich. Eine Ausrichtung nach Süden und ein Neigungswinkel von 35 bis 45 Grad sind ideal. Auf Flachdächern werden die Anlagen aufgeständert (aufgrund des Schattenwurfs der Module kann dabei nicht die ganze Fläche genutzt werden). Sollte das Dach Asbest belastet sein, muss zwingend eine Sanierung vor der Installation einer Photovoltaikanlage erfolgen.

3) Einspeisevergütung: die Einspeisevergütung wird monatlich nach gesetzlichen Vorgaben angepasst. Der Satz, der im Monat der Installation gilt, wird für die nächsten vollen 20 Jahre gezahlt. Im Gegensatz zu Solarthermie Anlagen für die eine extra Förderung beantragt werden kann, gibt es für Photovoltaikanlagen neben der Einspeisevergütung keine extra Förderung für die Installationskosten (allerdings gibt es teilweise extra zugeschnittene Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaik).

Auf Basis der Gesamtvergütung, Investitionskosten und Betriebskosten ermittelt der Photovoltaik Rechner die Rendite der Investition (ausgehend von einer Eigenkapitalfinanzierung).

Es gibt während eines ganzen Jahres gute Gründe in eine Solarstromanlage zu investieren. Ein kleiner Tipp: Eine im Jahresverlauf frühzeitig installierte Anlage erwirtschaftet eine leicht höhere Gesamtvergütung, da neben die Einspeisevergütung neben den vollen 20 Jahren auch für die verbleibenden Monate des Installationsjahres gezahlt wird. Sollte man erst im Sommer eine Anlage installieren wollen, dann kann man direkt von den ertragsreichen Monaten profitieren.