Bereich 10: Legionellenschutzschaltung

TechnikSolarthermie AufbauLegionellenschutzschaltung

Allgemeine Merkmale

Zum Bereich "Legionellenschutzschaltung" gehört die Pumpe (oder alternativ bei Verwendung einer vorhandenen Pumpe das 3-Wege-Umschaltventil) inklusive erforderlicher Einbauten und der Anbindung an den Speicher.

Aufbau

Die Legionellenschutzschaltung dient dazu, einmal täglich das gesamte Warmwassernetz inklusive aller trinkwasserführenden Speicher auf Temperaturen von mehr als 60 °C aufzuheizen.

Variation

Für die hydraulische Einbindung der Legionellenschutzschaltung bieten die Hersteller mehrere Variationsmöglichkeiten, beispielsweise

  • Eigenständige Legionellenschutzpumpe
  • 3-Wege-Umschaltventil im Zirkulationsrücklauf

Auslegung und Detailplanung

Die meisten Heizungs- und Solarregler sind regelungstechnisch darauf vorbereitet, die tägliche Legionellenschutzschaltung anzusteuern. Als Zeitkorridor für die Legionellenschutzschaltung wird der späte Nachmittag / der frühe Abend empfohlen, also ca. 16:00–18:00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hat die Solaranlage den Speicher bereits weitestgehend vorgewärmt. Außerdem wird die durch die Nachheizung verursachte weitere Erwärmung des unteren Speicherbereiches bis zum Morgen des nächsten Tages "weggeduscht". Es steht also am Morgen wieder ein kalter Speicherbereich für die Solaranlage zur Verfügung.

Knackpunkte

  • Es ist zu prüfen, ob der Heizungsregler eine thermische Desinfektion durchführt oder ob diese alternativ durch den Solarregler vorgenommen wird.
  • Bei der Integration der Solaranlage ist sicherzustellen, dass deren trinkwasserführenden Bauteile von der Legionellenschutzschaltung erfasst werden.

Ergänzungen für bestimmte Funktionsprinzipien

WW1/HU1

Die Einbindung der Legionellenschutzschaltung erfolgt am Kaltwassereingang des bivalenten Speichers.

WW2

Beim Funktionsprinzip WW2 müssen beide Trinkwasserspeicher von der Legionellenschutzschaltung erfasst werden. Die Einbindung erfolgt am Kaltwassereingang des vorgeschalteten Speichers (5).

WW3

Die thermische Desinfektion des Wärmetauschers wird beim Funktionsprinzip WW3 vom Zirkulationsrücklauf übernommen.

HU2

Beim Funktionsprinzip HU2 erfolgt die Einbindung der Legionellenschutzschaltung am Kaltwassereingang des Kombispeichers.

Kleine Wissenssammlung

Die normativen Vorgaben an die Trinkwasserhygiene und die daraus abgeleiteten Anforderungen an die Legionellenschutzschaltung sind im Folgenden beschrieben.

Einordnung als Großanlage

Großanlagen im Sinne der DVGW W 551 "Trinkwassererwärmung- und Leitungsanlagen; technische Maßnahmen zur Verminderung des Legionellenwachstums" sind alle Anlagen mit Speicher- Trinkwassererwärmern oder zentralen Durchfluss-Trinkwassererwärmern, deren Speicherinhalt mehr als 400 Liter oder deren Rohrleitungsinhalt zwischen dem Abgang Trinkwassererwärmer und/oder Entnahmestelle mehr als drei Liter beträgt (Ausnahmen sind Ein- und Zweifamilienhäuser).

Trinkwasserhygiene

Die Anforderungen der VDI 6023 "Trinkwasserhygiene" sind zu beachten. Keime wie Legionellen vermehren sich optimal bei 30–50 °C und werden erst bei Temperaturen von 60–65 °C abgetötet. Die DVGW-Arbeitsblätter W 551 und W 553 beschreiben, wie das Legionellenwachstum durch thermische Desinfektion gehemmt werden kann.

Ausdrücklich sei auch auf die dort aufgeführten alternativen Techniken zur Begrenzung des Legionellenwachstums wie beispielsweise UV-Bestrahlung oder regelmäßige Untersuchungen der Wasserhygiene hingewiesen.

Anforderungen an Großanlagen bei thermischer Desinfektion gemäß DVGW

Das Trinkwasser im Bereitschaftsteil und damit der Zirkulationsvorlauf ist ständig auf Temperaturen von über 60 °C zu halten. Einmal täglich ist durch eine Legionellenschutzschaltung sicherzustellen, dass das gesamte trinkwasserführende System auf Temperaturen von über 60 °C erhitzt wird.

  • Vorwärmspeicher mit einem Volumen von mehr als 400 Litern müssen vom konventionellen System einmal täglich auf mehr als 60 °C aufgeheizt werden, sofern dies nicht durch die Solaranlage erfolgt. Bei bivalenten Speichern ist der gesamte Speicherinhalt einmal täglich auf mehr als 60 °C zu erhitzen.
  • Thermische Desinfektionen nach DVGW sind ab drei Litern Rohrinhalt vorgeschrieben.
  • Zirkulationssysteme dürfen nach DVGW nicht länger als acht Stunden stillstehen.
  • Das Wasser im gesamten Rohrleitungskreislauf darf über die gesamte Rohrleitungslänge um nicht mehr als 5 K abkühlen.

Weiterlesen zum Thema "Dezentrale Wohnungsübergabestationen"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solarthermie

Solarthermieanlage defekt?

Ich habe eine neue Solaranlage für Warmwasserbereitung. Die Anlage würde vom Installateur installiert und in Betrieb genommen. Mir scheint, dass die Anlage nicht einwandfrei funktioniert. Ich möchte einen Experten beantragen, mit Fachkenntnissen und Erfahrung, der die Anlage und Regelung anschauen kann und mir beraten kann. Könnten Sie mir jemanden beraten?

Wie heizen wir effizient?

Wie heizen wir effizient?

Solarflüssigkeit auf Frostschutz prüfen

Kann man auf Propylen basierende Solarflüssigkeit auch mit einem Ethylenprüfer auf Frostschutz überprüfen? Ist ggfs. ein Näherungswert zur Umrechnung notwendig, wenn ja welcher? Vielen Dank!

Aufständerung von Solarthermieanlage auf Flachdach

Muss eine solarthermische Anlage auf einem Flachdach unbedingt aufgeständert sein?

Modernisierung von Solarthermieanlage und Heizung - Fördergelder?

Meine thermischen Kollektoren sind jetzt 21 Jahre alt, halb blind, teildefekt und liefern nicht mehr genug Energie .Es kommen neue (6qm) aufs Dach . Speicher und Heizung bleiben vorerst erhalten, Umstellung auf Gasbrennwerttechnik in 2 Jahren. Kostenvoranschlag ca 7000€ für 3 Kollektoren alles incl. .Was soll ich bzgl. der Förderung unternehmen? 500 €, ist das alles? Ein Rat wäre nett. Danke.

Gewicht von Solarmodulen

Wie schwer ist ein Solarpaneel mit einer Größe von 165x99cm?

Solarthermieanlage mit Buderus Logamatic Steuerung geht in Notlauf

Wir haben seit 5 Jahren eine Solarthermie Anlage mit Buderus Logamatic Steuerung, 60 pipes und einem 800 l Speicher (Heizung und Warmwasser). Ausrichtung Süd / Südwest. Der Ertrag wird jährlich immer geringer; bei Sonne gehen die Temperaturen der Kollektoren sofort hoch bis auf 100 Grad und mehr. Nur runter kommt dann circa 40, dann 50, dann 60 Grad und mehr. Hoch geht weniger Wärme, circa 30 grad. Der Speicher wird langsam, sehr langsam warm. Mittags, wo die Anlage Spass machen soll, geht die Anlage in den Notlauf. Die Kollektoren haben dann 140 grad und mehr, aber es kommt nichts mehr runter. Abends, wenn die Sonne weg geht, springt die Anlage wieder an und bringt noch ein wenig Ertrag. Heute ist die Trägerflüssigkeit abgelassen worden, Farbe war unwesentlich dunkler als neu, keine Ablagerungen in der Flüssigkeit. Anlage mit Regenwasser 2 Std. gespült. Druck auf 2 bar gestellt, Anlage läuft wieder mit dem gleichen Anzeichen... Fachfirma kann ich nicht mehr bemühen - ist pleite - und andere Sanitärfachfirmen lasse ich nur noch ungern in mein Haus! Bitte nur Kommentare von Solarthermie Fachleuten!

Kosten für Solaranlagen auf Einfamilienhaus (Reihenhaus)

Liebe Leute, warum muss ich solar etc. quasi studieren, um hier Antwort auf die einfache frage zu bekommen, mit wieviel Geld ich rechnen muss, wenn ich normales, einfaches Reihenhaus mit solar auf dem dach bestücken will, um eigenen strom + Heizung zu erreichen? Ich brauche fürs erste nur einen Durchschnittswert. die detaillierten technischen Daten kämen dann nach. Danke im voraus für Info

Förderung einer gewerblich genutzten Solarthermieanlage?

Ich bin Teil einer Projektgruppe, die aus 4 Studenten des Studiengangs Energie-Ingenieurwesen bestehen. Unser Projekt beinhaltet die Planung einer Solarthermieanlage, bestehend aus 1500m2 Kollektorfläche, einem 5000m3 saisonalen Speicher und einem 700 kW Kessel. Die Anlage wird zur Warmwasserversorgung und zur Heizungsunterstützung für ein Supermarkt, eine Metallchemiefabrik und ein Seniorenheim verwendet. Nun wäre meine Frage, ob es auf die verschiedenen Komponenten oder anderweitig Förderungen gibt? Ich habe gelesen, dass Solarthermie gefördert wird, aber überall wird es bis 100m2 begrenzt.

Abschreibungsdauer für Solarthermieanlage

Wie lange ist die Abschreibungsdauer einer Solarthermieanlage aus dem Jahre 200x?
Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Solarthermie
Jetzt Frage stellen