Sieben gute Gründe für Solarwärme

9. November 2020
Was spricht für Solarthermie? In unserer Einführung für Solarwärme haben wir 7 gute Gründe für eine solarthermische Anlage aufgeführt. Erfahren Sie mehr!
Jetzt Solarthermie Experten für finden
  • Geprüfte Solarthermie Betriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
SolarthermieGründe für Solarthermie

Als Faustregel gilt folgendes: Grundsätzlich lohnt sich der Betrieb einer Solarthermie Anlage, wenn der Haushalt 50 Kubikmeter Warmwasser (oder mehr) verbraucht. Um das einmal runterzurechnen: Auf so eine Warmwassermenge kommt ein Haushalt mit drei Personen, der pro Tag 150 Liter Warmwasser benötigt.

Fördergelder sichern

Der Staat stellt Investitionskostenzuschüsse für Gebäudeeigentümer bereit, die eine Solarwärmeanlage installieren lassen. Mit über 300 Mio. Euro jährlich fördert der Bund die Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärmeerzeugung.

Zinsgünstige Kredite

Für Solarwärmeanlagen, die größer als 40 Quadratmeter sind, gewährt die KfW-Förderbank zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse.

Steuern sparen

Die Kosten für eine Solaranlage können in voller Höhe, oder anteilig über mehrere Jahre gestaffelt, steuerlich geltend gemacht werden.

Besser vermieten

Gebäude mit Solaranlage lassen sich heute besser vermieten. Denn dank Sonnenwärme sparen Ihre Mieter Heizkosten. Und sie sind unabhängiger von Öl- und Gaspreisen.
Wer Kollektoren auf dem Dach hat, kann auch einen besseren Gebäudeenergieausweis vorlegen.

Solartechnik hat sich bewährt

Was einst Pioniertechnik war, ist heute technischer Standard geworden. Der Markt stellt ausgereifte, bewährte technische Lösungen bereit, die individuell auf die Vorstellungen des Gebäudeeigentümers zugeschnitten werden. Dabei hat sich die Leistungsfähigkeit von Solarwärmeanlagen in den letzten Jahrzehnten stark entwickelt: Selbst bei schlechtem Wetter wandeln sie diffuses Licht in Wärme um.

Klima schonen

Sonnenenergie auffangen – und nebenbei das Klima schonen. Fossile Energieträger wie Erdöl und Erdgas setzen bei der Verbrennung CO2 frei. Sonnenenergie dagegen ist sauber und wird direkt vor Ort gewonnen und genutzt. Schon nach kurzer Zeit hat eine Solarwärmeanlage so viel Energie erzeugt wie zu ihrer Herstellung nötig war. Die übliche Lebensdauer von Solaranlagen liegt mittlerweile bei 20 bis 30 Jahren.

Ein gutes Gefühl

Ein gutes Gefühl, die Energie der Sonne zu nutzen. Ein gutes Gefühl, ein Haus mit Zukunft zu vermieten. Oder darin zu wohnen. Ein gutes Gefühl, etwas für den Erhalt der Lebensgrundlage unserer Kinder und Enkel zu tun.

Interessante Kombinationsmöglichkeiten

Solarthermie alleine reicht nicht - aber wie kann man das am besten kombinieren? Eine gute Möglichkeit bieten die Kombination von Solarthermie mit einer Gasheizung (mehr dazu finden Sie hier). Wenn Sie Solarthermie-Anlage nicht genug Wärme zur Verfügung hat, schaltet sich die Gasheizung automatisch zu. Wenn Sie dabei einen richtig dimensionierten Solarspeicher haben, dann können Sie im Jahresdurchschnitt bis zu 25% an Heizkosten (durch eine Heizungsunterstützung) sparen über 50% des Warmwasserbedarfes abdecken.

Solarwärmeanlagen auf einen Blick

Nutzung Warmwasser, Heizungsunterstützung
Nötige Kollektorfläche ca. 0,5-1 m2 pro Person (Warmwasser)
ca. 1-2 m2 pro Person (Heizungsunterstützung)
Kosten pro m2 Kollektorfläche etwa 1.000 bis 2.000 Euro*
Finanzierungsvorteile vergünstigte Kredite, staatliche Förderung, Steuervorteile
Dacheignung Ost-, Süd- oder Westausrichtung sowie Flachdächer
Installationsdauer etwa 1 Woche
Lebensdauer über 20 Jahre

* inkl. MwSt. und Montage, abzügl. Förderung
Die Preisangaben beziehen sich auf die Solaranlage, nicht aber auf Kosten, die z. B. durch Umbauten an der bestehenden Heizungsanlage entstehen können. Bei kleineren Solaranlagen kann der Kollektorpreis pro Quadratmeter auch etwas höher liegen. Je größer die Anlage, desto günstiger meist der Quadratmeterpreis.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solarthermie

Ölheizkessel durch Gasbrennwerttherme mit 4m² Solar und Warmwasserspeicher ersetzen: Wie viel Förderung ist möglich?

Ich wohne in Mildstedt und habe vor meine komplette Heizungsanlage zu erneuern. Ich habe zur Zeit einen alten Ölheizkessel, möchte mir aber demnächst eine neue Gasbrennwerttherme mit 4m² Solar und 300L Warmwasserspeicher einbauen zu lassen. Nun zu meiner Frage. Wie viel Förderung kann ich bei meinem Vorhaben bekommen?

Bester Heizsystem Hersteller

Ich freue mich auf zahlreiche Erfahrungen hinsichtlich meiner Frage: Welcher Heizsytem-Hersteller ist der Beste?

Erweiterung von Gaszentralheizung

Welche Gaszentralheizung lässt sich später um einen Röhrenkollektor zur Heizungs- und Warmwasserunterstützung erweitern?

Vakuumröhren undicht - Kosten?

Wir haben im Jahre 2008 Vakuumröhrenkollektoren SolarPlus mit Durchfluss und Heat-Pipe-Prinzip der Firma BRÖTJE auf uns Dach bauen lassen. Die Röhren (eine der Röhren ?) sind undicht, so dass die ganze Flüssigkeit ausgelaufen ist. Wir hätten gerne einen Kostenvoranschlag für die auf uns zukommenden Kosten.

Förderung einer PV-Anlage ab 2017

Wir haben eine Photovoltaikanlage gekauft, die Ende Oktober installiert und in Betrieb genommen werden soll. Für dieses Jahr gibt es keine Förderung mehr. Ist es möglich, die Förderung im Januar 2017 zu beantragen und über wen muss ich sie beantragen?

Nachträgliche Förderung von Solarthermie und Pelletheizung möglich?

Ich habe im Juli 2014 meinen Bauantrag eingereicht. Im Juni 2015 wurde dann eine Solarthermie auf dem Garagendach montiert. Erstbezug war im Dezember 2015. Heizung ist an ein Nahwärmenetz(Pelletheizung) angeschlossen.Besitze einen 1000L Pufferspeicher und meine Solarthermie unterstützt Warmwasser und Heizungswasser. Besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Förderung zu stellen?

Speichervolumen nach DIN 4708 bei internen und externen Warmwasserspeichern

Ich möchte gerne in Erfahrung bringen, ob man das ermittelte Speichervolumen (DIN 4708) gleichermaßen für interne Speicher (Kombitherme) und externe Warmwasserspeicher wertet. Also, ob man zwischen internen und externen Speichern differenzieren sollte. Sind interne Speicher evtl. effizienter und ermöglichen bei geringerem Volumen eine größere Zapfleistung?

Wiederinbetriebnahme einer alten Röhrenkollektoranlage

Ich bin dabei eine Röhrenkollektoranlage mit 30 Röhren wieder in Betrieb zu nehmen. Dabei musste ich leider feststellen, dass sie auch bei permanenter Sonneneinstrahlung und großer Hitze fast keine Leistung mehr bringt. Eine Röhre ist defekt - kann es daran liegen?

Neudeckung des Dachs durch Solarmodule entgehen

Einfamilienhaus, Satteldach,Gesamtfläche ca.180m², 90m² Südseite,90m² Ostseite: Eine Neudeckung ist erforderlich. Kann auf diese verzichtet werden, in dem die ganze Fläche mit Solarmodulen "Bedacht" wird? Welcher Unterbau wäre erforderlich? Macht es Sinn auch die Ostseite mit Modulen zu versehen? Grobe Preisschätzung?

Vorausschauende Steuerung für Warmwasser mit thermischer Solaranlage?

Warmwasser mit thermischer Solaranlage und einer "vorausschauenden" Steuerung ? Um nicht den WW-Speicher unnütz mit der Gastherme aufzuheizen, gibt es eine Steuerung die vorausschauend arbeitet. Wo kann ich diese Funktion nachlesen oder nachrüsten?
Eigene Frage stellen
?
Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Solarthermie