Anmeldung Fachbetriebe
Beratung sichern: Jetzt Solarthermie Anfrage stellen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 16 Anfragen heute 4.6/5 aus 89 Bewertungen

    Pufferspeicher mit nachgeschaltetem Trinkwasserspeicher

    Jetzt Solarthermie Experten für finden
    • Geprüfte Solarthermie Betriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Die Regelung (3) steuert die Kollektorkreispumpe und die Pufferspeicherladepumpe, so dass die vom Kollektorfeld (1) gelieferte Solarwärme über die Wärmeübergabestation (2) zum Pufferspeicher (5) geleitet wird. Über eine zweite Wärmeübergabestation (ebenfalls in 5) wird die im Puffer gespeicherte Solarwärme an den nachgeschalteten Trinkwasserspeicher ("Vorwärmspeicher", 6 unten) übergeben. Auch eine Variante mit kombiniertem Vorwärm- und Bereitschaftsspeicher ist möglich. Die Nachheizung (4) erwärmt den Bereitschaftsspeicher (6 oben) bei Bedarf auf die gewünschte Solltemperatur. Bei Warmwasserzapfung (Bereich 8) fließt kaltes Trinkwasser in den Vorwärmspeicher nach. Die Einbindung einer Zirkulation (9) kann entweder ausschließlich in den Bereitschaftsspeicher erfolgen, zusätzlich in den Vorwärmspeicher, oder mit einem separaten dritten Wärmetauscher. Über die Legionellenschutzschaltung (10) wird das gesamte Trinkwasservolumen (6 unten/oben) einmal täglich auf Temperaturen >60 °C erwärmt.


    Legende WW4

    • 0: Funktionsprinzip
    • 1: Kollektorfeld
    • 2: Kollektorkreis
    • 3: Regelung
    • 4: Nachheizung
    • 5: Pufferspeicher mit Übergabestation an Warmwasser
    • 6: Trinkwasserspeicher mit Solarvorwärmspeicher
    • 7: Heizkreise
      (hier nicht abgebildet)
    • 8: Trinkwasserverbraucher
    • 9: Zirkulation
    • 10: Legionellenschutzschaltung

    Der Heizkreis (Bereich 7) ist nicht abgebildet, da die Solaranlage nur die Warmwasserbereitung unterstützt. Die Versorgung der Heizkreise erfolgt direkt über den Wärmeerzeuger.

    Statt der dargestellten Variante mit Vorwärmspeicher kann die Übergabe der solaren Wärme an das Trinkwasser auch im Direktdurchfluss erfolgen. Beachten Sie hierfür die Ausführungen der VDI 6002.

    Systemintegration

    Das vorliegende Funktionsprinzip kommt üblicherweise in Gebäuden mit deutlich mehr als 12 Wohneinheiten (WE) zur Anwendung. Es ist ein bewährtes Großanlagen-Schema mit sehr guter Systemeffizienz und lässt sich auch in Richtung <12 WE skalieren.

    Für die Integration in ein Warmwassersystem wird der Kaltwasserzulauf des Bereitschaftsspeichers aufgetrennt und in diesen solar vorgewärmtes Trinkwasser aus dem neuen Vorwärmspeicher (bzw. bei der Variante mit Direktdurchfluss direkt aus der Übergabestation) einspeist. Der zusätzliche Druckverlust für das WW-Netz ist beim Einsatz von Vorwärmspeichern gering, bei Direktdurchfluss jedoch unbedingt zu beachten.

    Nachheizung

    Die Nachheizung wird nicht berührt und verbleibt im vorhandenen Bereitschaftsspeicher.

    Legionellenschutzschaltung

    Für die Legionellendesinfektion ist mit geeigneten Maßnahmen (z. B. zusätzliche Legionellenpumpe) sicherzustellen, dass auch der untere Speicherbereich von der thermischen Desinfektion erreicht wird. Die Regelung der thermischen Desinfektion erfolgt durch den Heizungs- oder Solarregler oder einen kombinierten Solar-/Heizungsregler. Prüfen Sie, ob das Regelkonzept an die besonderen Anforderungen an Kessel und Solaranlage abgestimmt ist.

    Zirkulation

    Die Einbindung der Zirkulation muss sich durch den nachträglichen Einbau des Vorwärmspeichers nicht verändern, und kann im bestehenden Bereitschaftsspeicher verbleiben. Das System bietet jedoch verschiedene Möglichkeiten, einen Teil der Zirkulationsverluste solar zu decken.

    Besonders zu beachten

    Planung und Einsatzgrenzen

    • Dieses Funktionsprinzip hat sich in vielen großen Demonstrationsanlagen bewährt. Es wird von einigen Herstellern auch für Anlagen mit deutlich weniger als 50 m² Kollektorfläche angeboten. Es erfordert zumeist einen vergleichsweise höheren planerischen und installationstechnischen Aufwand. Für das Einsatzgebiet von 3–12 WE stehen vormontierte und dadurch u. U. kostengünstigere und einfacher zu installierende Funktionsprinzipien zur Verfügung. Beachten Sie die Ausführungen der VDI 6002.
    • Ist die Temperatur auf der Primärseite des Entladewärmetauschers zu hoch, besteht die Gefahr der Verkalkung auf der Trinkwasserseite. Aus diesem Grund wird die Puffer-Entlade-Vorlauftemperatur i. d. R. auf max. 65 °C begrenzt, damit nach Abzug der Grädigkeit des Plattenwärmetauschers (empfohlen: maximal 5 K) das Trinkwasser nicht über 60 °C erwärmt wird.
    • Da man die Zirkulation sehr einfach und effektiv in den Vorwärmspeicher einbinden kann, ist das System auch ohne Heizungsunterstützung für hohe solare Deckungsraten geeignet. Bei Fragen kontaktieren sie ein Kompetenzzentrum.

    Montage, Installation und Wartung

    • Überprüfen Sie, ob die Speichereinbringung (Gewicht, Breite, Höhe) möglich und die Aufstellbarkeit (Fläche, Höhe, Kippmaß) gegeben ist.
    Wir finden die besten Solarthermie Betriebe
    • Über 2.000 geprüfte Solarthermie-Experten
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!